HiPath-Forum
https://hipath.userboard.org/

Analoge Ports auf Hipath 3500 V8
https://hipath.userboard.org/viewtopic.php?f=20&t=13708
Seite 1 von 1

Autor: naumser [ 4. Mär 2019, 18:20 ]
Betreff des Beitrags: Analoge Ports auf Hipath 3500 V8

Hallo,

hab hier ein kleines Problem... vielleicht weiß jemand Rat.

Habe ne Anlage an der neben den Systemtelefonen noch ein analoges Faxgerät und ein schnurloses Gerät angeschlossen ist. Irgendwie funktioniert nur noch ein analoger Port. Dieser wird im Manager E als grün angezeigt, egal ob ein Telefon angeschlossen ist oder nicht. Alle anderen Ports werden als Grau angezeigt. Die DuWa ist jeweils mit einem Sternchen im System hinterlegt. Egal an welchen Port ich gehe, es funktioniert nur ein einziger. Spannung liegt aber an den Dosen an, wird mir an Kurth angezeigt.

Können die Ports irgendwie angeschaltet werden? Bei analogen Ports dürfte die Anlage doch ohnehin nicht erkennen können, ob ein Telefon angeschlossen ist oder nicht. Oder sehe ich das falsch?

Autor: ubbt [ 5. Mär 2019, 07:49 ]
Betreff des Beitrags: Re: Analoge Ports auf Hipath 3500 V8

Schon mal ein Telefon dranngesteckt und Rufzeichen da ? Wenn ja einfach mal eine interne Nummer anwählen.

Autor: retrofreak83 [ 5. Mär 2019, 10:05 ]
Betreff des Beitrags: Re: Analoge Ports auf Hipath 3500 V8

naumser hat geschrieben:
Hallo,

hab hier ein kleines Problem... vielleicht weiß jemand Rat.

Habe ne Anlage an der neben den Systemtelefonen noch ein analoges Faxgerät und ein schnurloses Gerät angeschlossen ist. Irgendwie funktioniert nur noch ein analoger Port. Dieser wird im Manager E als grün angezeigt, egal ob ein Telefon angeschlossen ist oder nicht. Alle anderen Ports werden als Grau angezeigt. Die DuWa ist jeweils mit einem Sternchen im System hinterlegt. Egal an welchen Port ich gehe, es funktioniert nur ein einziger. Spannung liegt aber an den Dosen an, wird mir an Kurth angezeigt.

Können die Ports irgendwie angeschaltet werden? Bei analogen Ports dürfte die Anlage doch ohnehin nicht erkennen können, ob ein Telefon angeschlossen ist oder nicht. Oder sehe ich das falsch?

Spannung an Dosen == an der Endstelle oder direkt an der Anlage?
Sind die Ports möglicherweise in MULAP-Gruppen?

Autor: holger.schmidt [ 5. Mär 2019, 10:55 ]
Betreff des Beitrags: Re: Analoge Ports auf Hipath 3500 V8

Moin

sind die Ports vielleicht gesperrt?

Manager E - Übertragen / Maintenance / Out of Service / Daten lesen

Der Rest erklärt sich von selbst..

Die Anlage erkennt ob ein analoges Telefon angeschlossen ist daran, dass einmal der Hörer abgehoben wurde. Es läuft ja kein Protokoll auf dem Analog-Port das der Anlage ermöglicht ein möglicherweise angeschlossenes Telefon zu fragen ob es (noch) da ist.


Gruß
Holger

Autor: naumser [ 8. Mär 2019, 18:30 ]
Betreff des Beitrags: Re: Analoge Ports auf Hipath 3500 V8

Hallo,

habe jetzt noch mal alles durchgecheckt und das ganze System neugestartet. Hat sich leider nicht lösen können. Gesperrt sind die Ports nicht. Abhilfe brachte dann ein uraltes analoges Telefon. Wenn dieses an den jeweiligen Port angeschlossen, der Hörer abgehoben und anschließend das Faxgerät oder Anrufbeantwortet angeschlossen wird, funktioniert alles einwandfrei. Anscheinend brauch die HiPath dieses Hörer abheben, was die angeschlossenen Geräte nicht liefern können. Bei dem Faxgerät handelt es sich um ein Leasinggerät, wo die Einstellungen durch ein Passwort geschützt sind. Aber selbst wenn ich versuche ein Fax zu senden, ist die Leitung tot. Anscheinend erkennt die Anlage das nicht als Hörer abheben. Warum auch immer. Wenn der Port einmal "freigemacht" wurde, läufts auch noch Tage danach... Habe den Techniker des Gerätes angerufen, dort wurde mir nur gesagt das es keine Einstellungen bezüglich des Wahlverhalten /verfahren gibt... na dann...

Autor: theSK [ 11. Mär 2019, 12:27 ]
Betreff des Beitrags: Re: Analoge Ports auf Hipath 3500 V8

naumser hat geschrieben:
der Hörer abgehoben und anschließend das Faxgerät oder Anrufbeantwortet angeschlossen wird, funktioniert alles einwandfrei.

du hast die Ports aber schon richtig als "Anrufbeantworter" und "Fax" konfiguriert, oder? Denn zumindest die Einstellung "Anrufbeantworter" aktiviert ,neben einigen anderen Sachen, auch automatisch den Port. Das hat man dann für alle Geräte benutzt, die nicht selbsttätig abheben können. Das Phänomen ist schon seit der 100E bekannt und wurde schon da mit eben dieser Einstellung gehandhabt. Und: diese Einstellung überlebt auch einen Anlagenneustart, dafür ist sie da! Bei Typ "Fax" müsste das eigentlich genau so sein.

Autor: ubbt [ 12. Mär 2019, 21:56 ]
Betreff des Beitrags: Re: Analoge Ports auf Hipath 3500 V8

naumser hat geschrieben:
Hallo,

habe jetzt noch mal alles durchgecheckt und das ganze System neugestartet. Hat sich leider nicht lösen können. Gesperrt sind die Ports nicht. Abhilfe brachte dann ein uraltes analoges Telefon. Wenn dieses an den jeweiligen Port angeschlossen, der Hörer abgehoben und anschließend das Faxgerät oder Anrufbeantwortet angeschlossen wird, funktioniert alles einwandfrei. Anscheinend brauch die HiPath dieses Hörer abheben, was die angeschlossenen Geräte nicht liefern können. Bei dem Faxgerät handelt es sich um ein Leasinggerät, wo die Einstellungen durch ein Passwort geschützt sind. Aber selbst wenn ich versuche ein Fax zu senden, ist die Leitung tot. Anscheinend erkennt die Anlage das nicht als Hörer abheben. Warum auch immer. Wenn der Port einmal "freigemacht" wurde, läufts auch noch Tage danach... Habe den Techniker des Gerätes angerufen, dort wurde mir nur gesagt das es keine Einstellungen bezüglich des Wahlverhalten /verfahren gibt... na dann...




Na hatte ich doch angeraten. :-)

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
phpBB Forum Software