Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beiträge ]
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: SIP@Home Einrichtung
BeitragVerfasst: 9. Okt 2014, 00:22 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 974
Geschlecht: männlich
Bei SIP@Home habe ich gerade ein paar Verständnisprobleme.

Laut der Ankündigung von Unify genügt es einen öffentlichen STUN-Server in der OSB einzutragen, damit sich SIP-Clients ohne VPN anmelden können. Richte ich Clients für SIP@Home ein, dürften die sich beim SBC der OSB eintragen, woraufhin der SBC beim STUN-Server für die Clients die öffentliche IP anfragt und gleichzeitig auch die Ports im Router mappen lässt. Trage ich nun beim entfernten Client ebenfalls einen STUN-Server ein, wird auch dort im Router das Mapping vorgenommen.

Im Ergebnis hätte ich dann einen Client der zu seiner privaten IP auch die öffentliche IP kennt, und eine Anlage die nun ebenfalls die öffentliche IP kennt. Wenn Client und Anlage nun Pakete verschicken, sollte der richtige Absender eingetragen sein. Zusätzlich lauschen beide auf Ports die nun auch vom vorgeschalteten Router durchgelassen werden sollten.

Mir stellt sich aber die Frage was ich dem Client an Registrierungsdaten mitgebe. Trage ich die öffentliche IP der OSB ein? In dem Fall dürfte der Client doch nicht auf den richtigen Port kommen. Mit der internen IP dürfte ich auch nicht weit kommen, da meines Wissens der STUN-Server kein Verzeichnisdienst ist.

Was also muss ich als Registrar am Client eintragen?

Meinem Verständnis nach müssten doch auch bei SIP@Home Portweiterleitungen auf die OSB eingetragen werden, damit am SBC die Registrierungen ankommen. Nur welche Ports sind das?

Über Einrichtungshilfe für SIP@Home würde ich mich freuen.

Gruß
PowerMike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIP@Home Einrichtung
BeitragVerfasst: 9. Okt 2014, 19:40 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 974
Geschlecht: männlich
Das Rätsel ist gelöst: Ich musste den Port 5060 auf die OSB weiterleiten und im Client die öffentliche IP der OSB eintragen.

Gruß
PowerMike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIP@Home Einrichtung
BeitragVerfasst: 10. Okt 2014, 08:27 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 265
Geschlecht: nicht angegeben
Glaube aber nicht, dass das dann so gemeint ist. Mit Port öffnen ist ja nicht das selbe wie ein öffentlicher Unify STUN


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIP@Home Einrichtung
BeitragVerfasst: 10. Okt 2014, 08:29 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 729
Geschlecht: nicht angegeben
Den Port 5060 in einer Firewall zu öffenen und auf ein TK-System weiterzuleiten, würde ich abraten.
Ist wahrscheinlich so richtig. Aber nun haben wir das Tor für "Hacker" geöffnet.
Ich hatte mal eine 2000er die ständig aus Brasilien boombandiert worden ist, bis sie neustartet. Und später gar nicht mehr.

Abgesehen von der Gefahr, das jemand darüber telefonieren kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIP@Home Einrichtung
BeitragVerfasst: 10. Okt 2014, 21:02 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 78
Geschlecht: nicht angegeben
Die OSBiz ist da inzwischen deutlich robuster als eine 2000er.
Hacker landen bei der OSBiz sehr schnell auf der schwarzen Liste und werden ignoriert. Solange der Hacker aber noch durchkommt und sich für einen vorhanden SIP-Benutzer mehrfach falsch authentifiziert, wird dieser SIP-Benutzer für weitere Registrierungen gesperrt. Dieser SIP-Benutzer geht damit erst mal außer Betrieb. Darin liegt m.E die größte Gefahr beim Öffnen von Port 5060.

Man kann das Risiko senken, wenn man auf dem Router ein Port X weit ab von 5060 öffnet und zur OSBiz:5060 weiterleitet.

Wenn die OSBiz gleichzeitig auch ITSP verwendet, kann ein Portforwarding von X<>5060 je nach Internetrouter zu fehlerhaftem NATen führen. Bei kommenden SIP Paketen auf Port X des Routers werden dann die Antworten der OSBiz beispielsweise vom Router abgehend auf Port 5060 geNATed.
Vielleicht kommt ja jemand drauf wie man das lösen kann, ohne gleich den Billigrouter auszutauschen. Viel Spaß beim Knobeln ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIP@Home Einrichtung
BeitragVerfasst: 10. Mär 2015, 10:02 

Registriert: 10.2014
Beiträge: 4
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage: Ich nutze den CSipSimple Client auf dem Handy und kann auch klasse telefonieren. Allerdings schaffe ich es nicht, Funktionen wie
Gruppenruf, Call Forward oder Rufnummernunterdrückung zu aktivieren bzw. deaktivieren.
Bei Nutzung der * - Taste wird diese nicht ausgeführt.
Hat hier jemand eine Idee, wie das umgesetzt werden kann ? Wird * und # überhaupt vom SIP@Home unterstützt ?

Danke und Gruß

arno


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 6 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de