Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 2 Beiträge ]
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Erhöhter Zeitaufwand bei Installation OSO MX.
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 14:59 

Registriert: 01.2012
Beiträge: 67
Geschlecht: nicht angegeben
Mich würde gerne mal interessieren wie ihr das seht und wie ihr damit in euerer Firma umgeht.

Ich arbeite seid einem Jahr für einen mittelständigen Telefondienstleister und habe schon ein paar kleine 3000er und OSO MX Projekte selber gebaut.

Die OSO MX ist bei uns noch nicht so verbreitet, die Kunden könnte man an 2 Handen abzählen.

Was wir jedoch bei jeder OSO MX festgestellt haben das man viel mehr Zeit braucht um so eine Anlage zu bauen als bei einer 3000er.

Der größte Nachteil meiner Meinung nach ist das man alles online im Java Fenster programmieren muss und nicht wie bei der 3000er im Manager E.


Das fängt mit der Grundinstallation an, geht über den AutoAttendant und endet bei der Einweisung für den Kunden.

Alleine eine Einweisung in MyPortal frist ungemein Zeit. Benutzt der Kunde dann auch noch den "Status" und den AutoAttendant wird es richtig ausführlich.

Wie macht das eure Firma bei der Zeitplanung und vorallem bei der Abrechnung mit dem Kunden. Berechnet ihr z.B. die Einweisung nach Aufwand? Den jeder Kunde ist anders, der eine interessiert sich kaum für das Programm, andere zereißen es und man muss teilweise bis ins kleineste Detail gehen. Wenn dann noch Fax mit dabei kommt dauert es noch länger.

Wieviel Zeit bekommt ihr zugeteilt für eine OSO MX V3 mit z.B. 10 IP Clients, 8 analogen, Gruppenfax aber KEINE Autoattendant Einrichtung. Sozusagen reine Geradeaustelefonie.

Und wie verhaltet Ihr euch wenn der Kunde dann volle Autoattendant Einrichtung haben möchte, ihr Zeitpläne erstellen müsst. Wird sowas bei euch nach Aufwand berechnet? (wenn vorher nicht vertrieblich abgeklärt). Insgesamt kommt das dann den Kunden um einiges teurer als bei einer 3000er.



Ich setzte das Thema in mehrere Foren, also bitte nicht böse sein.

_________________
Gruß
Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erhöhter Zeitaufwand bei Installation OSO MX.
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 15:48 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 685
Wohnort: Blankenfelde-Mahlow
Geschlecht: männlich
Bei Software Installationen machen wir immer nach Zeit und Aufwand. Alles andere geht schnell in die Hose.
Bei der MX kommt ja erschwerend noch das Kundennetz hinzu. Was kommt von "uns" und was vom Kunden. Reines getrenntes VoIP Netz oder Mischbetrieb mit Kunden-LAN.

In Deinem Beispiel würde ich von min 1 Tag (8h) ausgehen.

Schulungen/Einweisung immer noch Zeit und Aufwand, weil, wie Du schon sagt, Kunden sehr unterschiedlich sein können.

Sollten es ein reines VoIP Netz geben und der DHCP der MX kann benutzt werden, finde ich die Installaton nicht länger als bei einer 3000er.

(Was das Java betrifft, 'türlich Rechnerleistungs abhängig....)


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 2 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de