Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 11 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: G.722
BeitragVerfasst: 20. Jan 2020, 20:26 

Registriert: 04.2011
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen inwieweit die Hipath G.722 kann. Über TDM und DECT kann sie das nicht, das habe schon schon ergoogelt.
Aber was ist mit HFA und Sip Clients? Könnten diese über die HG1500 über externe Sip Provider G.722? Vorausgesetzt der Provider und die Endgeräte unterstützen es natürlich.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: G.722
BeitragVerfasst: 20. Jan 2020, 21:00 

Registriert: 04.2019
Beiträge: 152
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

normalerweise telefonierst du ja nicht SIP-Provider zu Endgerät sonders SIP-Provider zu HG1500 und dort setzt die HG1500 dann den Audiocodec auf G711, G723, G726 oder G729 für das jeweilige Endgerät weiter um - z.b. auf G711 für Faxübertragungen.
Sonst könntest du ja nie von einem SIP-Provider aus ein Cordless oder TDM Endgerät anrufen.
Du musst ja sowieso bei fast jeder externen SIP-Provider Anschaltung "Immer DSP benutzen" in der Richtung setzen, damit du keine Probleme mit der Sprachübertragung hast.

Intern geht die Signalisierung noch über die HG1500, nach dem Connect sprechen die Endgeräte direkt miteinander.
Soweit ich weiß "sprechen" die Potipoint und Openstage EG's im default G726 miteinander.

lg. UK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: G.722
BeitragVerfasst: 20. Jan 2020, 21:23 

Registriert: 04.2011
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist eben die Frage, ob die HG1500 das transparent durchreichen kann.

Im Netz habe ich etwas über "IP/IP e2e payload via enterprise proxy" gefunden, was das beschreibt, was ich möchte, sprich transparente Durchleitung des Voice Streams, ohne, dass die HG1500 dort etwas nach G.711 oder schlechter wandelt.
Siehe:
https://support.televersal.com/hc/nl/ar ... -ik-weten-

Zitat:
Du musst ja sowieso bei fast jeder externen SIP-Provider Anschaltung "Immer DSP benutzen" in der Richtung setzen, damit du keine Probleme mit der Sprachübertragung hast.

Ich hatte vor die Hipath als Unteranlage an einer Asterisk anzumelden, ohne NAT, im selben Netz.
Immer DSP benutzen würde demnach den Codec auf G.711 begrenzen.

Zitat:
Soweit ich weiß "sprechen" die Potipoint und Openstage EG's im default G726 miteinander.

Wenn ich in allen Endgeräten nur G.722 erlaube bzw priorisiere sollten demnach also zumindest interner Gespräch in G.722 laufen, richtig?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: G.722
BeitragVerfasst: 20. Jan 2020, 22:24 

Registriert: 04.2019
Beiträge: 152
Geschlecht: nicht angegeben
naja G722 kann das EG nur sprechen, wenn es das Endgerät auch unterstützt.

habe gerade in einem Openstage 60 HFA und einen Openstage 40 HFA nachgeschaut.
Audiocodecs: G722 (durchgestrichen), G711 und G729.
Was genau das durchgestrichen bedeutet kann ich dir nicht genau sagen - heisst es "nicht unterstützt" oder "zur Zeit nicht in Verwendung" - keine Ahnung. (hier kann ich nur raten).

G711 ist unkomprimiert - wäre dann ja eigentlich besser als G722, dafür aber auch eine höhere Bandbreite.

Die HG1500 begrenzt nicht auf G711 sondern stellt je nach Anforderung unterschiedliche Audiocodecs gleichzeitig zur Verfügung.

Ich bin mir nicht sicher, ob du die H3k mit dem Asterisk mit IP/IP End-2-End Payload vernetzen kannst.
Habe ich noch nicht versucht bzw. die letzte Anforderung war genau andersrum.

Der Asterisk war die Unteranlage einer OpenScape Business.

Warum genau willst du die H3k hinter einen Asterisk hängen?

lg. UK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: G.722
BeitragVerfasst: 20. Jan 2020, 23:04 

Registriert: 04.2011
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
naja G722 kann das EG nur sprechen, wenn es das Endgerät auch unterstützt.

Das ist schon klar, meine Endgeräte können es, hängen jetzt direkt am Asterisk und da läuft es.
Zitat:
habe gerade in einem Openstage 60 HFA und einen Openstage 40 HFA nachgeschaut.
Audiocodecs: G722 (durchgestrichen), G711 und G729.
Was genau das durchgestrichen bedeutet kann ich dir nicht genau sagen - heisst es "nicht unterstützt" oder "zur Zeit nicht in Verwendung" - keine Ahnung. (hier kann ich nur raten).

Du musst die anhaken, damit G722 Verwendung findet. Ist zumindest bei der SIP Variante so. Kannst ja mal probieren, wenn du G722 aktivierst (und die anderen deaktivierst = Durchgestrichen) ob die Geräte dann untereinander tatsächlich G722 nutzen.

Zitat:
G711 ist unkomprimiert - wäre dann ja eigentlich besser als G722, dafür aber auch eine höhere Bandbreite.

Die Bandbreite ist exakt die gleiche (64kbit/s), nur G722 klingt um Welten besser, wenn du das einmal gewöhnt bist, willst du es nicht mehr missen.

Zitat:
Warum genau willst du die H3k hinter einen Asterisk hängen?
Private Bastelanlage ;) die Features einer Hipath sind schon ganz nett, mit Asterisk bekomme ich das nicht 1zu1 nachgebaut, zB. Mulap. Im Moment hab ich Openstage 40 SIP, die ich dann auf HFA umflashen würde.
Die ganze Hardware ist eh noch nicht da, bzw die Hipath ist gerade auf dem Weg zu mir. Bleibt mir wohl nur übrig, mir mal ne HG1500 bei ebay zu schießen und das ganze zu Testen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: G.722
BeitragVerfasst: 20. Jan 2020, 23:14 

Registriert: 04.2019
Beiträge: 152
Geschlecht: nicht angegeben
dann schau aber, dass du auch Comscendo und B-Kanallizenzen für die H3k bekommst.
Ohne geht dir weder das IP-Phone noch die Leitung zum Asterisk in Betrieb.

HG's hätte ich auch ein paar - bei den Lizenzen liegt das Problem.
Offiziell bekommst du bei Unify halt keine mehr.

Am besten versuchen eine Anlage schon mit HG und Lizenzen zu bekommen.

lg. UK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: G.722
BeitragVerfasst: 21. Jan 2020, 08:58 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 593
Geschlecht: nicht angegeben
bsler hat geschrieben:
Private Bastelanlage ;) die Features einer Hipath sind schon ganz nett, mit Asterisk bekomme ich das nicht 1zu1 nachgebaut, zB. Mulap. Im Moment hab ich Openstage 40 SIP, die ich dann auf HFA umflashen würde.

Welchen Aspekt von MULAP bekommst du denn nicht abgebildet?

Geht mir hier übrigens ähnlich, aber ich wollte insbesondere auch Funktionen der Gebäudeautomation über das Telefon steuern können und Dienste ermöglichen (Anzeige Wetterdaten, Info wenn Waschmaschine im Waschkeller fertig, etc.), das wäre bei der HiPath nur mit Lizenzen, alter Windows-Software und fehlender Doku möglich, jetzt läuft die komplette Telefonanlage auf einem Raspberry Pi, der nebenbei auch gleich Gebäudeautomation und CalDAV-, CardDAV-, LDAP-Server ist und Gebührendaten aufnimmt.

Mir ist G.722 allerdings auch sehr wichtig, meiner Ansicht nach neben der Möglichkeit nomadischer Nutzung so ungefähr der einzige Vorteil von VoIP. Und das, obwohl G.722 genauso auch im ISDN möglich ist (daher kommt's ja), ich kenne aber nur ein Telefon, das das konnte und keine Telefonanlage.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: G.722
BeitragVerfasst: 24. Jan 2020, 20:25 

Registriert: 04.2011
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
So, wollte nochmal Rückmeldung geben:
Hatte mir bei ebay ne HXGS3 besorgt.
G.722 läuft einwandfrei von internen Telefonen zum Asterisk.
2 Sachen funktionieren allerdings nicht. Die Hipath kann wohl kein Call completed elsewhere bei SIP und man hört keine Wartemusik beim Vermitteln, weil ich "immer DSP benutzen" deaktiviert habe, da sonst G722 nicht läuft.
Ist für mich allerdings verschmertzbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: G.722
BeitragVerfasst: 24. Jan 2020, 22:05 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 593
Geschlecht: nicht angegeben
bsler hat geschrieben:
man hört keine Wartemusik beim Vermitteln, weil ich "immer DSP benutzen" deaktiviert habe, da sonst G722 nicht läuft.
Ist für mich allerdings verschmertzbar.

Dass das nicht funktioniert kann aber auch an der Einstellung
"MOH Quellen" liegen. Ich kann dir einen Screenshot davon schicken, aber das Hochladen der Bilder scheint nicht mehr zu funktionieren.

Du findest den Punkt im Menübaum unter Einstellungen->Anschaltungen->Ansage.
Unten rechts gibt es einen Bereich "Auswahl", dort wählst du deine HG1500 aus, darunter dann in "Anzahl Quellen" die Anzahl der Codecs, die die HXGS nehmen soll/darf, um die MOH rauszugeben.

Hier finde ich bei mir allerdings kein G.722, keine Ahnung ob das dann bei dir geht oder eben nicht, aber ein Versuch wäre das wohl wert -- falls das bei dir noch nicht so eingestellt sein sollte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: G.722
BeitragVerfasst: 25. Jan 2020, 17:59 

Registriert: 04.2011
Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
Danke, daran lag es, zumindest wenn ich von HFA Telefonen vermittele bekomme ich nun die Anlagen interne MOH.

Bei Sip Teilnehmer funktioniert allerdings das vermitteln nach extern nicht, obwohl "Transit schalten durch Auflegen" aktiviert ist. Naja man muss bedenken, dass die Hipath und damit die SIP Implementierung schon arg in die Jahre gekommen ist, da müsste ich dann wohl auf Openscape Business updaten, wenn ich die Funktion will.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2  [ 11 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de