Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3   [ 21 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Zugriff über Zyxel Speedlink 5501
BeitragVerfasst: 11. Aug 2018, 09:21 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 1347
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Ja dann.....
Man muß auch verlieren können ;)

Im Ernst, wenn Deine Zugangsdaten, die ja wohl mal funktioniert haben, jetzt ungültig sind, dann muß sie jemand geändert haben. Oder es liegt noch ein anderes Problem vor, wo uns für eine Lösung aber der Input fehlt.

Gruß S

_________________
TK: Unify OSBiz V2 X3W mit Cordless
IP: HFO NGN Connect SIP Trunk
DSL: 1&1 DSL 50 51400/10500 kBit/s,
DSL Hardware: AVM Fritz!Box 7590


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Zugriff über Zyxel Speedlink 5501
BeitragVerfasst: 11. Aug 2018, 11:30 

Registriert: 08.2018
Beiträge: 10
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo, geschätzte Experten,

dringend benötigt werden hier hilfreiche Hinweise für ein keineswegs außergewöhnliches praktisches Problem:

Wie andministirere und pflege ich den Bestand Zentrale Kurzwahl einer Siemens Hipath 540 V 9 unter Verwendung eines Zyxel Speedlink 5501 vom (räumlich entfernt stehenden) PC (Win 10) aus?

Die Pflege des Bestands Znetrale Kurzwahl ist eine so elementare Funktion einer Hipath-Anlage, daß sie für den Nutzer der Anlage eigentlich ständig leicht und einfach erreichbar sein muß. Es kann nicht angehen und ist vonSiemens sicher auch nicht so gewollt, daß die Pflege des Bestands Zentrale Kurzwahl nur sehr umständlich über *95 , über Außenstehende usw. oder nur bei direkter Kabelverbindung PC - Anlage erfolgen kann.

Ich gehe deshalb davon aus, daß es Mitleser gibt, die sich mit dieser Aufgabe zumindest in gewissen zeitlichen Abständen beschäftigen (müssen). Ich gehe weiter davon aus, daß sie dazu - wie von Siemens vorgesehen - dazu den Hipath Manager 3000 in der einen oder anderen Ausgabe (C oder E) und Version (9 oder neuerdings 10, abwärtskompatibel) benutzen.

Sicher kann ein(e) solche(r) ExpertIn einen weiterführen Handlungshinweis geben.

Es dankt im voraus

Spökenkieker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Zugriff über Zyxel Speedlink 5501
BeitragVerfasst: 11. Aug 2018, 14:12 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 805
Geschlecht: männlich
TL;DR: Was ist Dein Problem?

Für die Administrierung der zentralen Kurzwahlen verwende ich auch den HiPath 3000 Manager. IP-Adresse der TK eingeben, Daten auslesen, Daten ändern und wieder übertragen. Ist gar kein Problem. Mit dem Speedlink 5501 hat das allerdings gar nichts zu tun. Der kommt nur ins Spiel wenn Du von der Ferne etwas über ISDN geändert haben möchtest.

Da Du ja mittlerweile über IP eine Verbindung zur Anlage bekommst, sehe ich auch kein Problem. Scheinbar hast Du ja auch Zugangsdaten für die Telefonanlage, da Du sonst die IP-Adresse nicht hättest ändern können.

Gruß
PowerMike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Zugriff über Zyxel Speedlink 5501
BeitragVerfasst: 11. Aug 2018, 14:19 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 456
Geschlecht: nicht angegeben
Die Lösung ist relativ einfach: die HiPath ist ein professionelles Telekommunikationssystem und wird ausschließlich über durch den Hersteller geschultes Fachpersonal in Betrieb genommen und gewartet.
Dafür gibt es insbesondere in Deutschland ein Fachhändler- und Partnernetz.
Und genau dieses (und nur dieses!) Personal erhält direkten Zugriff auf Serviceinformationen, Unterlagen, Support und Software zur Anlage.
Der Zugang zur Administration der Anlage erfolgt über den Manager E. Das E steht hier für Engineer, also zu Deutsch "Techniker".

Das System sieht vor, dass durch den Techniker Kunden-Zugänge mit abgestufter Berechtigung angelegt werden können, die Verbindung erfolgt dann über den Manager C (C=Customer, sprich "Endkunde").

Die Anlage kann mit dem Manager C wie E hervorragend ferngewartet werden, über Ethernet oder auch ISDN-Verbindungen. Wenn du ein Problem mit deinen Zugangsdaten hast, dann ist daran aber nicht Siemens schuld.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Zugriff über Zyxel Speedlink 5501
BeitragVerfasst: 11. Aug 2018, 16:12 

Registriert: 08.2018
Beiträge: 10
Geschlecht: nicht angegeben
Geschätzte Mitleser,

ich danke für die beiden letzten Antworten, benötige aber weiterhin zur Lösung meines Problems konkrete Handlungsanweisungen, nach Möglichkeit auf Grund eigener praltischer Erfahrungen freundlicher Experten.

Ich vermute im übrigen inzwischen, daß der nicht mögliche Zugriff vom PC über den Hipath Manager 3000 ein Hardwareproblem sein könnte: Im Handbuch für den Speedlink 5501 heißt es auf Seite 9:

"Wenn Sie den Speedlink 5501 und (einen Computer) kabellos über WLAN verbinden möchten, benötigt (der Computer) einen WLAN-Adapter nach IEEE 802.11" der Varianten a, b. g oder n. Soweit ich bislang feststellen konnte, ist die modernste Variante wohl IEEE 802.11 n.

Mir ist zwear nicht verständlich, warum es eines solchen USB-Ansteckers bedarf, aber hier könnte ein bisher übersehener Gesichtspunkt liegen. Bisher verwende ich kein solches Teil.

Was und ggf. welche(s) WLAN-Adaptermodell(e) empfehlen die Experten?

Es dankt für hilfreiche konkrete Handlungshinweise im voraus

Spökenkieker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Zugriff über Zyxel Speedlink 5501
BeitragVerfasst: 11. Aug 2018, 16:18 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 805
Geschlecht: männlich
Ein konkreter Handlungshinweis? Beauftrage einen Dienstleister der sich mit der Thematik auskennt. Im Unify Partner Locator findest Du Fachhändler in der Nähe die Dir helfen können.

Gruß
PowerMike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Zugriff über Zyxel Speedlink 5501
BeitragVerfasst: 11. Aug 2018, 16:47 

Registriert: 03.2011
Beiträge: 456
Geschlecht: nicht angegeben
Dem schließe ich mich an. Deinen bisher gemachten Aussagen lässt sich entnehmen, dass es weniger an einzelnen Details im Wissen mangelt, sondern eher an Grundlagen.
Da gibts zwei Möglichkeiten:
Entweder, man kauft sich das notwendige Wissen ein, oder man eignet sich das entsprechende Wissen an. Letzteres, vor Allem im Hinblick auf Foren wie dieses hier, bedeutet aber nicht, dass man sie als "Kostenlose Ausbildung" verwenden kann.

Da die Leute hier das als Hobby/in ihrer Freizeit machen, können sie Tipps und Anregungen geben, aber eben nicht alles von Null an erklären.

Im übrigen: die konkrete Handlungsempfehlung "Hol dir einen Fachmann" kam von Schwester Ingeborg bereits im 4. Beitrag dieses Threads.

Wie bereits erwähnt: du verfügst offenbar über Zugang zum System, da du die IP der Anlage ändern konntest, mit denselben Daten kannst du dich aber deinen Schilderungen zufolge nicht per Manager E/C anmelden. Das ist eigentlich kaum möglich.

Um zweifelsfrei feststellen zu können, ob die Kommunikation zwischen Rechner und HiPath auf Ethernet-Ebene funktioniert, braucht man schon ein bisschen Wissen. Leider hast du uns auch nicht konkret verraten, welche IP-Netze bei dir nun vorliegen, sodass die jetzige IP per Glaskugel entstanden ist.

Weitere konkrete Handlungshinweise:
Stelle mal sicher, ob du via "ping" die Anlage erreichen kannst. Auch Subnetzmaske und Standardgateway der Anlage sollte man kontrollieren. Ebenso, dass die IP-Adresse der Anlage nicht mehrfach vergeben wurde.

Wenn du sichergestellt hast, dass die IP-Konfiguration der HiPath korrekt ist, nochmal gegenprüfen, ob du am PC wirklich exakt dieselben Daten eintippst. Ggf. die HiPath mal kurz vom Strom nehmen (Reboot tut gut).

Hast du vielleicht noch einen KDS von der Anlage gespeichert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Zugriff über Zyxel Speedlink 5501
BeitragVerfasst: 11. Aug 2018, 18:33 

Registriert: 08.2018
Beiträge: 10
Geschlecht: nicht angegeben
retrofreak83 hat geschrieben:
Wie bereits erwähnt: du verfügst offenbar über Zugang zum System, da du die IP der Anlage ändern konntest, mit denselben Daten kannst du dich aber deinen Schilderungen zufolge nicht per Manager E/C anmelden. Das ist eigentlich kaum möglich.

Um zweifelsfrei feststellen zu können, ob die Kommunikation zwischen Rechner und HiPath auf Ethernet-Ebene funktioniert, braucht man schon ein bisschen Wissen. Leider hast du uns auch nicht konkret verraten, welche IP-Netze bei dir nun vorliegen, sodass die jetzige IP per Glaskugel entstanden ist.

Weitere konkrete Handlungshinweise:
1) Stelle mal sicher, ob du via "ping" die Anlage erreichen kannst.
2) Auch Subnetzmaske und Standardgateway der Anlage sollte man kontrollieren.
3) Ebenso, dass die IP-Adresse der Anlage nicht mehrfach vergeben wurde.

4) Wenn du sichergestellt hast, dass die IP-Konfiguration der HiPath korrekt ist, nochmal gegenprüfen, ob du am PC wirklich exakt dieselben Daten eintippst. Ggf. die HiPath mal kurz vom Strom nehmen (Reboot tut gut).
danke, reto
5) Hast du vielleicht noch einen KDS von der Anlage gespeichert?


Danke, Retrofreak 83.
Ich werde gern den Handlungsvorschlägen folgen, möchte aber vorab bemerken, daß mein Problem in dem "eigentlich kaum Möglichen" besteht, nämlich, daß ich die Hipath 540 v 9 zwar über *95 sehr mühselig administrieren könnte, aber nicht über den dafür vorgesehenen und leichter handhabbaren Hipath Manager 3000. Bisher habe ich nur eine einleuchtende Erklärung dafür gefunden, nämlich den Hinweis aus dem Speedlink 5501- Handbuch, daß zum Aufbau einer Verbindung für die 1. Teilstrecke PC <> Router <> Hipath-Anlage ein WLAN-Adapter notwendig sei.

Natürlich kann ich jetzt die Funktionsfähigkeit der 2. Teilstrecke nach allen Regeln der Kunst prüfen. Aber da ja Telefonverkehr und Internetbetrieb problemlos laufen, erscheint mir das momentan nicht weiterführend. Ich möchte das keinesfalls ablehnen, aber momentan, wenn erlaubt, überspringen.

Die Frage, welches IP-Netz hier vorliegt, kann ich in technischen Fachausdrücken nicht beantworten. Laienhaft vielleicht damit: Das, mit dem der Zyxel Speedlink 5501 standardmäßig arbeitet.

Zu den Handlungsanweisungen 1) bis 3) müßte ich mich an Hand der Hipath-Handbücher im Detail kundig machen. Aber dann über *95 auszuführen, erscheint mir eine abendfüllende und wenig erkenntnisversprechende Beschäftigung zu sein. Die Gateway-IP-Nr. und die Submit-Nr. habe ich mir schon vor meiner Erstanfrage herausgeschrieben. Die aktuelle IP-Nr. 198.168.2.201 wurde mir freundlicherweise in einer der ersten Antworten empfohlen, ihre Einspeicherung in die Anlage brachte aber keine Änderung.

Auf einem meiner Rechner habe ich auch noch LastLoad KDS, aber die nützen mir nichts, da ich ja die derzeitigen (und grundsätzlich problemlos arbetenden) KDS geringfügig (überholte Einträge im Bestand Zentrale Kurzwahl löschen, neue hinzufügen) mittels Hipath Manager 3000 (nicht über *95) ändern will.

Es grüßt Spökenkieker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Zugriff über Zyxel Speedlink 5501
BeitragVerfasst: 13. Aug 2018, 05:57 

Registriert: 08.2018
Beiträge: 10
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo PowerMike,
geschätzte Mitleser,

wir sind der Lösung des Problems einen gedanklichen Schritt näher gekommen: Zu ISDN-Zeiten wurde die Hipath 540 V 9 über eine Fritzbox mittels Hipath Manager 3000 E V 9 von einem PC mit Betriebssystem win XP Pro SP 3 administriert. Dabei wurde der WLAN-Adaptertyp Ethernet verwendet. Bei der Umstellung auf IP-Telefonie wurde die Fritzbox durch einen Zyxel Speedlink 5501 ersetzt, der den WLAN-Adaptdertyp IEEE 802.11 in den Varianten a, b, g oder (aktualitätshalber) fordert. Die nunmehr nicht mehr mögliche Administration der Hipath auch von dem früher dazu verwendeten XP-Rechner dürfte somit zumindest mit dem nunmehr "falschen" WLAN-Adapter zu erklären sein.

Da WinXP ja ohnehin "out" ist, stehe ich somit vor der Aufgabe, unter Win 10 und WLAN-Adapter IEEE 802.11 drahtlos (die genaue Variante konnte ich bislang nicht ermitteln) die Hipath-Administration gänzlich neu einzurichten.

Ich habe dazu zunächst den Datei-Ordner Siemens/Hipathmanager 3000 E V 9 von dem alten WinXP-Rechner auf den aktuellen Win10-Rechner herübergeholt. Beim Einsprielen gab es zwar eine Meldung, das sei nur mit Adminiustratorenrechten möglich, was ich aber mit "Dennoch fortsetzen" quittiert habe. Jetzt kann ich jedenfalls die Startdatei Ass 150_e.exe durch Verknüpfung von meinem Win10-Desktop aufrufen und den Hipath-Manager 3000 E grundsätzlich starten.

Beim Versuch, nunmehr die Verbindung IP > Hipath unter Verwendung der über *95/22/39/2 ersichtlichen aktuellen IP-Adresse der Hipath herzustellen, erhalte ich aber alsbald die Meldung "Attempt to connect timed out". Hierzu fand ich als Lösungshinweis in einem anderen Forum einen früheren Vorschlag von PowerMike:

Zitat:

Re: hipath 3550 mit e manager
Antwort #4 - 22.02.2007 um 11:32:20
Schau mal im Manager E nach ob du evtl. die Firewall an hast. Und wenn du mit der IP in einem anderen Netz bist, muss ein Routing-Eintrag angelegt werden. Stimmt das Protokoll vom IP-Access (LIM bzw. HIP)?


Leider ist diese Handlungsempfehlung etwas allgemein gehalten. Könnte sie freundlicherweise etwas präzisiert, unter Umständen auch aktualisiert werden?

Vor allem aber frage ich mich:

1) Ist es überhaupt möglich ist, mit dem Hipath Manager 3000 E V 9 unter Win 10 auf den Zyxel Speedlink 5501 zuzugreifen?
Er scheint zwar zu starten, aber komme ich damit letztlich und endlich wirklich an die KDS-Bestände heran?
Oder brauche ich unter Win10 dazu den Hipath Manager 3000 V 10?

2) Wenn ich jetzt von einem Win10-Rechner erstmalig auf die KDS-Bestände zugreifen will, muß ich dann nicht eventuell den Hipath-Manager 3000 E auf diesem Rechner erst (sagen wir) initialisieren? Muß ich nunmehr erst einmal unter Extras oder Optionen irgendwie aktiv werden?

Auf konkrete Handlungsempfehlungen hofft weiterhin, zunächst im voraus dankend,

Spökenkieker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kein Zugriff über Zyxel Speedlink 5501
BeitragVerfasst: 13. Aug 2018, 07:28 
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 1347
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Spökenkieker hat geschrieben:
1) Ist es überhaupt möglich ist, mit dem Hipath Manager 3000 E V 9 unter Win 10 auf den Zyxel Speedlink 5501 zuzugreifen?

Nein.
Spökenkieker hat geschrieben:
Oder brauche ich unter Win10 dazu den Hipath Manager 3000 V 10?

Nein
Spökenkieker hat geschrieben:
2) Wenn ich jetzt von einem Win10-Rechner erstmalig auf die KDS-Bestände zugreifen will, muß ich dann nicht eventuell den Hipath-Manager 3000 E auf diesem Rechner erst (sagen wir) initialisieren? Muß ich nunmehr erst einmal unter Extras oder Optionen irgendwie aktiv werden?

Nein

Nochmal, such Dir jemand der sich mit EDV auskennt, dann ist das ganze in 5 Minuten erledigt (immer noch vorausgesetzt Du hast die "richtigen" Zugangsdaten).
Für uns ist das ganze nur noch ein Verwirrspiel.

Gruß S

_________________
TK: Unify OSBiz V2 X3W mit Cordless
IP: HFO NGN Connect SIP Trunk
DSL: 1&1 DSL 50 51400/10500 kBit/s,
DSL Hardware: AVM Fritz!Box 7590


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3  [ 21 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de